Mit­ten in der Woche, mit einem Fei­er­tag vor der Brust, tra­fen wir uns am Diens­tag, dem 30.04., adH bei der Bur­schen­schaft der Nord­deut­schen und Nie­der­sach­sen um sowohl Wein­kennt­nis­se (selbst­ver­ständ­lich zu wis­sen­schaft­li­chen Zwe­cken) zu erwer­ben als auch mit den gut geöl­ten Keh­len direkt eine zwei­te Fähig­keit zu trai­nie­ren: den Gesang.

Da unse­re lie­be Bun­des­schwes­ter Karo aus der wun­der­schö­nen Pfalz kommt und auch ansons­ten unter uns die ein oder ande­re Ken­ne­rin weilt, waren wir mit Wein- und Trau­ben­sor­ten aller Art gerüs­tet und konn­ten von weiß bis rot und lieb­lich bis tro­cken die gan­ze Palet­te und Viel­falt des Reben­saf­tes pro­bie­ren.

Zudem ver­such­ten wir uns expli­zit an sol­chen Lie­dern, die wir noch nicht so gut kann­ten.

Die Wein­ver­kös­ti­gung lief von Anfang an sehr gut, der Gesang wur­de im Lau­fe des Abends auch lau­ter und (da sind wir uns ganz sicher) immer bes­ser.

Sehr gefreut haben wir uns über einen Gast, der eben­falls aus der Pfalz kam und uns mit Stimm­kraft und Wein-Know-How unter­stüt­zen konn­te.

Im Zuge die­ses schö­nen Bei­sam­men­seins erhielt unse­re lie­be Bun­des­schwes­ter Mari­ka ihre Damen­schlei­fe und wir freu­en uns herz­lich, sie im Damen­sa­lon begrü­ßen zu kön­nen. Es fand sich außer­dem auch noch die Gele­gen­heit einen Leib­zip­fel zu tau­schen. So stand neben Gesang und Wein auch unse­re Gemein­schaft im Mit­tel­punkt der Ver­an­stal­tung.

Zu einem gelun­ge­nen Abschluss tru­gen nicht zuletzt unse­re wer­ten Gast­ge­ber bei, die sich nach dem Ende unse­rer Ver­an­stal­tung zu uns gesell­ten und mit denen wir noch weit in die Nacht hin­ein eine gute Zeit hat­ten. Vie­len Dank!