Nor­ma­ler­wei­se fei­ert man Geburts­ta­ge nicht vor…

Stimmt! Aber wir haben die­ses Jahr eine Aus­nah­me gemacht und bereits zu Beginn des Win­ter­se­mes­ters unse­ren drit­ten Geburts­tag gefei­ert.

Im gemüt­li­chen Knei­p­saal adH der Bon­ner Bur­schen­schaft Ger­ma­nia emp­fin­gen wir eini­ge erle­se­ne Gäs­te und ver­brach­ten mit ihnen einen wun­der­ba­ren Abend vol­ler Gesang, Geläch­ter und guter Gesprä­che. Unse­re lie­be Seni­o­ra Ali­na führ­te uns durch ein wür­di­ges Offiz und blick­te mit uns in ihrer Rede zurück, wie wir wir als Bund in den letz­ten drei Jah­ren lau­fen gelernt haben und in die Zukunft zu schau­en, was uns in den kom­men­den Jah­ren so alles erwar­ten wird.

Das Prä­si­di­um des Inof­fi­zes reg­te uns zu sport­li­cher Betä­ti­gung an und wir spiel­ten mit dem Gedan­ken, wie wohl eine Welt aus­se­hen könn­te, in der Damen­ver­bin­dungs­stu­den­tin­nen Geset­ze mach­ten und Regie­run­gen bil­de­ten – Kater­gleit­zeit und Sekt­spen­der waren da nur zwei von vie­len äußerst krea­ti­ven Ideen, die wir in unser poten­zi­el­les Wahl­pro­gramm schrei­ben wür­den.

Wir möch­ten uns an die­ser Stel­le ganz beson­ders bei den Far­ben­schwes­tern der ADV Wil­hel­mi­na Aequi­tas bedan­ken, die bereits zum zwei­ten Mal bei einer unse­rer Knei­pen zu Gast waren. Außer­dem dan­ken wir den Her­ren der Bon­ner Bur­schen­schaft Ger­ma­nia dafür, dass wir bei Ihnen zu Gast sein und unse­re Knei­pe fei­ern durf­ten!

Wir freu­en uns auf vie­le wei­te­re Jah­re, die wir gemein­sam mit alten Wer­ten auf neu­en Wegen gehen wer­den!