Ein bunt leuch­ten­der Beet­ho­ven, Pro­jek­tio­nen auf das Post­amt, das kann nur eins bedeu­ten: „Bonn leuch­tet!“.
Ver­gan­ge­ne Woche nutz­ten wir die Gele­gen­heit um einen Stamm­tisch zu bege­hen, wäh­rend in der Innen­stadt Bonns die Ver­an­stal­tung „Bonn leuch­tet“ statt­fand.
Nach­dem wir uns am bun­ten alten Rat­haus getrof­fen hat­ten zogen wir durch die Stadt. Vor­bei am beleuch­te­ten Ster­nen­tor, einer Licht­in­stal­la­ti­on in Form eines Männ­chens, bis zum alten Post­amt.

Schließ­lich schau­ten wir uns die Licht­in­stal­la­ti­on der Uni­ver­si­tät an, bevor wir ins James Joy­ce ein­kehr­ten, um unse­ren ers­ten Durst zu löschen. Bei Cider und ande­ren Geträn­ken haben wir unse­re Gäs­te näher ken­nen gelernt und sowohl lus­ti­ge, als auch inter­es­san­te Anek­do­ten aus­ge­tauscht. Dann zogen wir wei­ter in Rich­tung Arco, wo wir den Abend mit etwas Süßem haben aus­klin­gen las­sen. Wer kann schon Tira­mi­su oder Crè­me brû­lée wie­der­ste­hen?

Wir haben den Abend sehr genos­sen und freu­en uns, dass neue Gesich­ter zu uns gesto­ßen sind. Schon bald wer­den wir die Gele­gen­heit haben wie­der einen so schö­nen Abend ver­brin­gen zu kön­nen, näm­lich bei unse­rem Weih­nachts­markt­be­such. Wir freu­en uns schon jetzt dar­auf bekann­te und neue Gesich­ter zu tref­fen!