Eine Stadtrallye mit Überraschung

Sophie Clemens

Am vergangenen Freitag führte die Fuxia in einer eigens gestalteten Rallye durch unsere schöne Bonner Innenstadt. Die Damen mussten an verschiedenen historischen Stationen der Stadt Aufgaben erfüllen und erhielten danach einen Hinweis zum nächsten Ort. Nachdem sie sich erfolgreich von der Uni zum Sterntor und danach zum Bonner Münster durchgerätselt hatten, erlebten sie am Rathaus schließlich eine Überraschung: Statt der Fuxia fanden sie lediglich einen Entführerbrief vor. Die Füxe hatten ihre liebe Fuxmajora Alina nämlich erfolgreich entführt und begaben sich auf die Flucht!

Damit begann der eigentliche Programmpunkt des Abends: die Fuxenflucht. Die Füxe flüchteten zunächst zum Haus der Landsmannschaft Teutonia, von wo aus es über das Haus des KDStV Ascania und des VDSt schließlich zur Burschenschaft der Norddeutschen und Niedersachsen ging. Dabei hinterließen sie neben Sekt auch stets eine weitere Aufgabe und ein Rätsel zum nächsten Haus.

Wie auch bei der Stadtrallye mussten unsere Damen auf jedem Haus eine Aufgabe lösen, um einen Hinweis zum nächsten Fluchtort zu erhalten. Hierbei konnten sie ihr künstlerischen Talent auf vielfältige Weise zum Ausdruck bringen, was sie auch bereitwillig und mit viel Freude taten.

Nachdem die Füxe gefunden und die Fuxmajora befreit waren, ließen wir den Abend bei den Norddeutschen ausklingen, wobei wir uns über den zahlreichen Besuch sehr freuten. Wir möchten den oben genannten Bünden sowie der Bäckerei Stadtbrotbäcker Rott und unserem lieben Farbenbruder Uwe herzlich für die Unterstützung danken und hoffen auf eine Wiederholung dieses Abends.