Am 17.05. waren wir tra­di­ti­ons­ge­mäß wie jedes Semes­ter wie­der zu Besuch im Bon­ner Mäd­chen­haus, um mit den Mäd­chen, die dort auf­grund fami­liä­rer Pro­ble­me Zuflucht fin­den, einen schö­nen Nach­mit­tag zu ver­brin­gen.

Die­ses Mal haben wir ganz nach dem Mot­to “Fast­food geht auch gesund” lecke­re Piz­za aus einem Quark-Öl-Teig und einem Din­kel­mehl-Teig geba­cken. Dafür haben wir mit den Mädels zusam­men den Teig ange­setzt und anschlie­ßend mit ver­schie­de­nem Gemü­se belegt. Um die War­te­zei­ten wäh­rend des Piz­zaba­ckens ein wenig schnel­ler ver­flie­gen zu las­sen, waren wir krea­tiv unter­wegs und haben aus bun­ten Per­len, Stof­fen und Bän­dern tol­le Anhän­ger für Taschen und Schlüs­sel gebas­telt. 

Beim anschlie­ßen­den Piz­za essen haben wir den Nach­mit­tag aus­klin­gen las­sen und schon mal Ideen für unse­ren nächs­ten Besuch gesam­melt.

Es war mal wie­der ein gelun­ge­ner Nach­mit­tag, den wir mit viel Spaß und guten Gesprä­chen ver­bracht haben. Wir freu­en uns sehr auf unse­ren nächs­ten Besuch!