MUSEUMSMEILENFEST 2018

Am ver­gan­ge­nen Sonn­tag, den 3. Juni, haben unse­re Bun­des­schwes­tern gemein­sam mit Gäs­ten der AV Aste­ria zu Ros­tock und der L! Teu­to­nia Bonn das Muse­ums­mei­len­fest in Bonn besucht.

Begon­nen haben wir unse­ren Besuch im Muse­um König. Dort konn­te man neben The­men­füh­run­gen durch die Aus­stel­lun­gen auch das Fest im Park genie­ßen. Musi­ker spiel­ten auf einer Büh­ne, wäh­rend wir vor­bei an den vie­len Essens­stän­den zu den Schild­krö­ten und Ech­sen kamen. Die­se konn­te man beob­ach­ten und es gab die Mög­lich­keit eini­ges über tie­ri­sche Lebens­wel­ten zu erfah­ren.

Wei­ter ging es für uns, vor­bei am Haus der Geschich­te, wo man an Füh­run­gen zu der Aus­stel­lung über die Geschich­te Deutsch­lands seit 1945 teil­neh­men konn­te, hin zum Platz zwi­schen dem Kunst­mu­se­um und der Bun­des­kunst­hal­le.

Dort ange­kom­men waren wir vom Ange­bot begeis­tert. Zwi­schen Essens­bu­den wur­den eine rie­si­ge Half­pipe und eine Büh­ne auf­ge­baut, auf der es neben Musik auch ande­re Belus­ti­gun­gen gab. Da an die­sem Wochen­en­de alle Ein­trit­te kos­ten­frei waren, ent­schie­den wir uns gemein­sam die Aus­stel­lung von Mari­na Abra­mo­vic zu besu­chen. Die ser­bi­sche Per­for­mance-Künst­le­rin wur­de in Kunst­krei­sen schon lan­ge geschätzt, die meis­ten ken­nen sie jedoch aus der Sen­dung Sex and the City in wel­cher sie ihre Per­for­mance HOUSE WITH THE OCEAN VIEW (Sie hält sich 12 Tage in drei offe­nen Räu­men des Muse­ums auf und spricht nicht) vor­führt. Die­se Per­for­mance wird sie ab dem 12.06. in Bonn wie­der­ho­len.

Danach ent­schie­den wir uns dazu eine wei­te­re Aus­stel­lung auf dem Dach der Bun­des­kunst­hal­le anzu­se­hen. Dort ist ein rie­si­ger Spiel­platz mit Schau­keln, Karao­ke, Bas­ket­ball und Rut­sche auf­ge­baut. Alles in „erwach­se­nen Grö­ße“ und bespiel­bar. Die Rut­sche führt vom Dach der Bun­des­kunst­hal­le zum Boden und bleibt als Instal­la­ti­on meh­re­re Jah­re an der Fas­sa­de bestehen.

Ins­ge­samt hat­ten wir einen schö­nen Sonn­tag, haben viel gelacht und die Hit­ze und die Kunst genos­sen. Wir freu­en uns schon auf das nächs­te Mal!