Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de hat­ten wir ein vol­les Pro­gramm. Bereits am Frei­tag kamen die ers­ten Rei­sen­den aus Ros­tock an, um Bonn und uns ken­nen­zu­ler­nen.

Weg­sekt und Pro­vi­ant

Ein gemüt­li­ches Abend­essen gemein­sam brach das Eis und gab neue Kraft für den wei­te­ren Abend. Es ging durch die Süd­stadt auf einen klei­nen Cou­leur­bum­mel bis tief in die Nacht und ende­te auch gleich bei einer der wich­tigs­ten Anlauf­stel­len von Bonn: der Piz­ze­ria Cala D’or.

Mit den kul­tu­rel­len Sehens­wür­dig­kei­ten der Stadt ging es dann am Sams­tag wei­ter, denn u.lb. BS Ali­na hat für unse­re Gäs­te und uns eine Stadt­füh­rung vor­be­rei­tet. Am Pop­pel­s­dor­fer Schloss begin­nend, zum Hof­gar­ten, Rich­tung Müns­ter und altes Rat­haus, ende­te die Rou­te mit dem Beet­ho­ven-Haus. Lei­der war das Wet­ter nicht sehr son­nig und so kehr­ten wir schnell im Brau­haus Bönnsch zur Stär­kung ein.

IAV u.lb. BS Anni­ka

Am Nach­mit­tag stand der lang ersehn­te (bereits zwei­mal ver­scho­be­ne) Inak­ti­vie­rungs­vor­trag u.lb. BS Anni­ka an. Zum The­ma „Die Zeit der Kreuz­rit­ter“ erhiel­ten wir einen Ein­blick in die Hin­ter­grün­de und Unter­schie­de der ver­schie­de­nen Kreuz­zü­ge.

Der Höhe­punkt des Wochen­en­des stell­te aber natür­lich unse­re gemein­sa­me Kreuzan­k­nei­pe anläss­lich des Som­mer­se­mes­ters 2017 mit u.lb. Far­ben­schwes­tern der AV Aste­ria Ros­tock dar. Des­wei­te­ren konn­ten wir zu die­sem fei­er­li­chen Semes­ter­start auch Ver­tre­te­rin­nen e.s.v. Unitas Cla­ra Schu­mann Bonn und der ganz neu gegrün­de­te ADV Wil­hel­mi­na Aequi­tas aus Sie­gen begrü­ßen – Einen herz­li­chen Dank den Far­ben­schwes­tern aus Bonn und Sie­gen, sowie allen wei­te­ren Damen die den Weg zu uns gefun­den haben und unse­re Knei­pe so herz­lich berei­chert haben.

Das Offiz der Kreuz­knei­pe

Das Offiz stand bei unse­rer Seni­o­ra Freya, die ihre Feu­er­pro­be mit Bra­vur meis­ter­te. Im Rah­men des offi­zi­el­len Teils konn­ten wir eine wei­te­re Cou­leur­da­me in unse­ren Rei­hen begrü­ßen. Da das Stu­di­um bereits hin­ter ihr liegt und sie mit­ten im Berufs­le­ben steht, war ein Akti­ven­le­ben für sie nicht das Rich­ti­ge – umso mehr freu­en wir uns über den Zuspruch und Unter­stüt­zung auf die­sem Weg und begrü­ßen Fran­zi als Bun­des­schwes­ter.

Fuxen­schlei­fe

Durch das feucht-fröh­li­che Inof­fiz lei­tet u.lb. Far­ben­schwes­ter Kathi und demons­trier­te uns, was der eige­ne Schlüs­sel­bund alles über jeman­den aus­sa­gen kann. Aber auch unse­re FM Sophia hat­te noch eini­ge Über­ra­schun­gen für die Knei­p­ko­ro­na parat. So wur­de die HD end­lich via Herz­blatt an die Dame gebracht und die ganz neu genäh­te Fuxen­schlei­fe an den Fux. Ganz herz­lich begrü­ßen wir unse­ren neu­en Fux Vanes­sa in unse­rer Run­de.

Bei so viel Pro­gramm ging die Zeit schnell vor­über und das Prä­si­di­um des Inof­fiz been­de­ten die Knei­pe tra­di­tio­nell mit dem Mit­ter­nachts­schrei.

Doch an der The­ke ging es (wie so oft) noch wei­ter und die Gesprä­che dau­er­ten wie­der bis weit in die Nacht hin­ein.

Wir bedan­ken uns bei der AV Aste­ria für das tol­le Wochen­en­de und freu­en uns auf ein bal­di­ges Wie­der­se­hen in Bonn oder Ros­tock. Ein Dan­ke­schön auch an e.s.v. VDSt Bonn für die freund­li­che Beher­ber­gung unse­rer Gäs­te und die Räum­lich­kei­ten.