Ankneipe und Besuch u.lb. Farbenschwestern e.s.v. AV Asteria Rostock

Dominique Wölk

Am vergangenen Wochenende hatten wir ein volles Programm. Bereits am Freitag kamen die ersten Reisenden aus Rostock an, um Bonn und uns kennenzulernen.

Wegsekt und Proviant

Ein gemütliches Abendessen gemeinsam brach das Eis und gab neue Kraft für den weiteren Abend. Es ging durch die Südstadt auf einen kleinen Couleurbummel bis tief in die Nacht und endete auch gleich bei einer der wichtigsten Anlaufstellen von Bonn: der Pizzeria Cala D’or.

Mit den kulturellen Sehenswürdigkeiten der Stadt ging es dann am Samstag weiter, denn u.lb. BS Alina hat für unsere Gäste und uns eine Stadtführung vorbereitet. Am Poppelsdorfer Schloss beginnend, zum Hofgarten, Richtung Münster und altes Rathaus, endete die Route mit dem Beethoven-Haus. Leider war das Wetter nicht sehr sonnig und so kehrten wir schnell im Brauhaus Bönnsch zur Stärkung ein.

IAV u.lb. BS Annika

Am Nachmittag stand der lang ersehnte (bereits zweimal verschobene) Inaktivierungsvortrag u.lb. BS Annika an. Zum Thema „Die Zeit der Kreuzritter“ erhielten wir einen Einblick in die Hintergründe und Unterschiede der verschiedenen Kreuzzüge.

Der Höhepunkt des Wochenendes stellte aber natürlich unsere gemeinsame Kreuzankneipe anlässlich des Sommersemesters 2017 mit u.lb. Farbenschwestern der AV Asteria Rostock dar. Desweiteren konnten wir zu diesem feierlichen Semesterstart auch Vertreterinnen e.s.v. Unitas Clara Schumann Bonn und der ganz neu gegründete ADV Wilhelmina Aequitas aus Siegen begrüßen – Einen herzlichen Dank den Farbenschwestern aus Bonn und Siegen, sowie allen weiteren Damen die den Weg zu uns gefunden haben und unsere Kneipe so herzlich bereichert haben.

Das Offiz der Kreuzkneipe

Das Offiz stand bei unserer Seniora Freya, die ihre Feuerprobe mit Bravur meisterte. Im Rahmen des offiziellen Teils konnten wir eine weitere Couleurdame in unseren Reihen begrüßen. Da das Studium bereits hinter ihr liegt und sie mitten im Berufsleben steht, war ein Aktivenleben für sie nicht das Richtige – umso mehr freuen wir uns über den Zuspruch und Unterstützung auf diesem Weg und begrüßen Franzi als Bundesschwester.

Fuxenschleife

Durch das feuchtfröhliche Inoffiz leitet u.lb. Farbenschwester Kathi und demonstrierte uns, was der eigene Schlüsselbund alles über jemanden aussagen kann. Aber auch unsere FM Sophia hatte noch einige Überraschungen für die Kneipkorona parat. So wurde die HD endlich via Herzblatt an die Dame gebracht und die ganz neu genähte Fuxenschleife an den Fux. Ganz herzlich begrüßen wir unseren neuen Fux Vanessa in unserer Runde.

Bei so viel Programm ging die Zeit schnell vorüber und das Präsidium des Inoffiz beendeten die Kneipe traditionell mit dem Mitternachtsschrei.

Doch an der Theke ging es (wie so oft) noch weiter und die Gespräche dauerten wieder bis weit in die Nacht hinein.

Wir bedanken uns bei der AV Asteria für das tolle Wochenende und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen in Bonn oder Rostock. Ein Dankeschön auch an e.s.v. VDSt Bonn für die freundliche Beherbergung unserer Gäste und die Räumlichkeiten.