Glau­be mir, dass eine Stun­de der Begeis­te­rung mehr gilt als ein Jahr
gleich­mä­ßig und ein­för­mig dahin­zie­hen­den Lebens.
 Die Ruhe ist dein Feind, sie ist mein Feind, ist der Feind aller Men­schen –
ich mei­ne die Ruhe der untä­ti­gen Behag­lich­keit.
Ohne Stre­ben kein Erfolg, ohne Feu­er kein Brand!

Chris­ti­an Mor­gen­stern

Um die­sem Mot­to gerecht zu wer­den, waren wir natür­lich auch im Juni nicht untä­tig.

Anfang des Monats konn­ten wir uns über eine per­sön­li­che Füh­rung von Herrn Dr. Becker durch das Bon­ner Uni­ver­si­täts­mu­se­um erfreu­en. IMG_20150610_190144 Nach lang­jäh­ri­ger Pla­nung und Ent­wick­lung wur­de das Uni­ver­si­täts­mu­se­um Bonn am 26. Juni 2013 eröff­net. Erleb­nis­ori­en­tiert wird die Ent­wick­lung der Uni­ver­si­tät Bonn von der Grün­dung im Jahr 1818 bis in die Gegen­wart gezeigt. Auf illus­trier­ten Wän­den wer­den fast 200 Jah­re der alten Uni­ver­si­tät und ihrer Ein­rich­tun­gen dem inter­es­sier­ten Publi­kum ver­an­schau­licht. Die Dau­er­aus­stel­lung umfasst fas­zi­nie­ren­de Ori­gi­nal­ob­jek­te aus Wis­sen­schaft, For­schung, stu­den­ti­schem Leben und uni­ver­si­tä­rem Brauch­tum. Im Vor­raum des Uni­ver­si­täts­mu­se­ums befin­det sich eine Wech­sel­aus­stel­lung, die Ein­bli­cke in aktu­el­le For­schungs­ge­bie­te gewährt. Noch bis zum 28. Juni ist die Aus­stel­lung “Detek­to­ren: Die Augen der Teil­chenph­syik” zu sehen.

Dies und die Anek­do­ten von Herrn Dr. Becker lie­ßen die Füh­rung zu einer gesel­li­gen und anschau­li­chen Ver­an­stal­tung wer­den. An die­ser Stel­le noch­mals vie­len Dank dafür!

Wei­ter ging der MoMädchenhausnat mit der Kon­kre­ti­sie­rung unse­rer Wohl­tä­tig­keits­ar­beit. Wie viel­leicht eini­gen bekannt ist, haben wir uns mit dem Prin­zip „Enga­ge­ment“ zum Ziel gesetzt ein loka­les Bon­ner Pro­jekt zu unter­stüt­zen. Zur Aus­wahl stan­den vie­le span­nen­de und unter­stüt­zungs­wer­te Pro­jek­te, ent­schie­den haben wir uns schluss­end­lich für den Ver­ein Mäd­chen­haus Bonn e.V.

Der Ver­ein “Mäd­chen­haus Bonn e.V.” wur­de 1994 von Frau­en gegrün­det. Als über­par­tei­li­ches und über­kon­fes­sio­nel­les Ziel steht die Schaf­fung einer Zuflucht­stät­te für Mäd­chen, die phy­si­sche, psy­chi­sche und/oder sexu­el­le Gewalt erfah­ren haben.

Wir freu­en uns über die Zusam­men­ar­beit und hal­ten euch auf dem Lau­fen­den.

IMAG0497Nach den theo­re­ti­schen und sozia­len Ver­an­stal­tun­gen die­ses Monats fehl­te uns noch der kör­per­li­che und sport­li­che Aus­gleich. Geplant war ein Aus­flug in den Klet­ter­wald, aber das Wet­ter mach­te uns lei­der einen Strich durch die Rech­nung. Doch dies ist nur auf­ge­scho­ben und wird natür­lich noch nach­ge­holt.

Als Ersatz dien­te uns ein Aus­flug zum Mini­golf Platz. Zusam­men mit unse­rem Mas­kott­chen Lea nah­men wir die Par­cours in Angriff und genos­sen anschlie­ßend noch ein lecke­res Stück Kuchen, um die ver­brann­te Ener­gie wie­der auf­zu­fül­len :-)

IMG_20150620_155751