Das Wochen­en­de vom 17.–19.06.2016 waren unse­re lb. Far­ben­schwes­tern e.s.v. AV Merz­hau­sia zu Frei­burg i. Br. bei uns zu Gast. Zum ers­ten Mal besuch­ten sie uns und auch Bonn.

Vorm alten Rathaus

Vorm alten Rat­haus

Glück­li­cher­wei­se war das Wet­ter wohl­wol­lend und so konn­ten wir den Sams­tag­nach­mit­tag für eine klei­ne Stadt­füh­rung nut­zen. Aus­ge­stat­tet mit Stif­ten und Quiz-Zet­teln lots­ten wir die Damen durch die Alt­stadt. Aus­gangs­punkt war das Beet­ho­ven-Denk­mal auf dem Müns­ter­platz, von dort aus ging es wei­ter Rich­tung Stern­tor und über die Stern­stra­ße zum Beet­ho­ven­haus. Das wun­der­schö­ne und his­to­ri­sche Alte Rat­haus dien­te uns als adäqua­te Foto­ku­lis­se und so fühl­ten wir uns für einen kur­zen Moment in die Rol­le eines Staats­ober­haup­tes beim Staats­emp­fang in Bonn hin­ein­ver­setzt, wie einst John F. Ken­ne­dy oder Queen Eli­sa­beth II.

Stärkung im Alten Zoll

Stär­kung im Alten Zoll

Bei einem Blick auf den Rhein gab es im Bier­gar­ten des Alten Zolls eine klei­ne Stär­kung. Am Ende ging es natür­lich noch auf Beu­te­zug zu HARIBO, in dem Mit­bring­sel und etwas zum Naschen für den Abend ein­ge­kauft wur­den.

Nach einem def­ti­gen Abend­essen im tra­di­ti­ons­be­wuss­ten Brau­haus Bönnsch, folg­te die gemein­sa­me Kreuz­knei­pe. Das Offiz wur­de von unse­rer Seni­o­ra geschla­gen und hieß unse­re Gäs­te noch ein­mal herz­lich Will­kom­men. Denn inzwi­schen hat die Akti­vi­tas der AV Merz­hau­sia noch etwas Unter­stüt­zung von ihren Hohen Damen bekom­men. Mit der gewach­se­nen Run­de konn­te somit die Knei­pe laut­stark und sing­freu­dig begin­nen. Das Offiz wur­de von unse­ren Gäs­ten auch für das ein oder ande­re Dan­ke­schön genutzt, denn die Damen kamen natür­lich nicht mit lee­ren Hän­den. Wir bedan­ken uns für das wun­der­schö­ne Bild vom Frei­bur­ger Müns­ter und die scho­ko-köst­li­che Fla­sche.

Die zwei Gästebücher und Lea

Die zwei Gäs­te­bü­cher und Lea

Unse­re lb. Far­ben­schwes­ter Kira führ­te uns durch das Inof­fiz. Mit Wech­sel­pau­ke und Fuch­sen­ulk war für die Unter­hal­tung gesorgt und um Mit­ter­nacht gab es dann noch den Geburts­tag unser lb. Far­ben­schwes­ter zu fei­ern.

Musik und Sekt lie­fen bis in die frü­hen Mor­gen­stun­den und wir bedan­ken uns ganz herz­lich für die freund­li­che Beher­ber­gung bei der B! der Nord­deut­schen und Nie­der­sach­sen.

Das Wochen­en­de war sehr gelun­gen und beson­ders unse­re lb. Grün­dungs­da­me Domi­ni­que hat sich über den Besuch ihres Erst­bun­des gefreut. Auf ein bal­di­ges Wie­der­se­hen!