Mit den Römern kam auch der Wein­bau in unse­re Regi­on. Das Pres­sen der Früch­te nann­ten sie „cal­ca­re“. Wie heißt die­ser Vor­gang auf Deutsch?

Mit die­ser ers­ten Fra­ge eröff­ne­ten wir die Wein­wan­de­rung in der Wald­au. In Grup­pen a zwei Per­so­nen mach­ten wir uns auf den Weg. Gut aus­ge­stat­tet mit einem Ant­wort­z­et­tel, Wein und Moti­va­ti­on ging es los. Im Vor­feld hat­ten wir ver­schie­de­ne Hin­wei­se bekom­men in Form von Fotos, wo sich die Fra­gen zu dem Quiz ver­ste­cken wür­den. Mit dem ers­ten Hin­weis fan­den wir den Umschlag inklu­si­ve Fra­gen in einer nied­ri­gen Baum­kro­ne. Da wir alle schon mal die ein oder ande­re Sor­te Wein getrun­ken hat­ten waren wir natür­lich sehr gut vor­be­rei­tet. Die ein oder ande­re Fra­ge hat­te es jedoch in sich. So lern­te die ein oder ande­re Grup­pe, dass sich das Wein­bau­ge­biet Oma­ru­ru, das ältes­te und kleins­te sei­ner Art, in Nami­bia befin­det. Aber auch, dass der Stroh­wein zwi­schen 1971 und 2009 ver­bo­ten war, war für eini­ge neu.

Wir hat­ten viel Spaß dabei die Auf­ga­ben zu suchen und unser Wis­sen auf die Pro­be zu stel­len. Dabei konn­ten wir die Wald­au genie­ßen und den ein oder ande­ren Wein pro­bie­ren. Vie­len Dank auch an unse­re Gäs­te, die so tat­kräf­tig mit gerät­selt haben, wir hat­ten einen tol­len Tag.